Rennfahrer

Michael Albasini

Damian Lüscher


Schweizermeisterschaften Zeitfahren

 Nachdem ich erfahren hatte, dass ich statt in der Kategorie U23 bei der Kategorie Elite International starten muss, war das Zeitfahren bei mir etwas in den Hintergrund geraten, da ich bei der Kat. U23 wohl um Medaillen gefahren wäre, jedoch bei den Profis gegen Stefan Küng und Co. Auch mit viel Vorbereitung keine Chance auf eine Gute Platzierung hatte. Nichts desto trotz war ich sehr motiviert. Mit knapp 40km war dies auch mein mit Abstand längstes Zeitfahren, dass ich je bestritten habe. Ich startete schnell und fühlte mich sehr gut. Jedoch war ich wohl etwas zu Optimistisch, denn nach Rennhälfte merkte ich, wie mir langsam aber sicher die Power verloren ging. Ich ging auf der 2. Runde regelrecht ein. Nach einer sehr guten ersten Rundenzeit fuhr ich die 2. Runde gut 2 Minuten langsamer. Ich beendete das Zeitfahren auf dem 7. Rang.

Schweizermeisterschaften Strasse

Die Strassen SM fand dieses Jahr in Affoltern am Albis statt. Die Strecke war sehr schwer mit über 3500 Höhenmeter auf 205km. Es wurde von Anfang an sehr schnell gefahren, mein Ziel war es in die Spitzengruppe zu kommen. Leider schaffte ich dies nicht, da ich wohl nicht mit voller Konsequenz agiert habe. Mir war klar, dass es zuerst ein Ausscheidungsfahren werden würde und dann aus einer bereits dezimierten Gruppe die ganz Starken attackieren werden.

Auch ich wurde 2 mal am langen Berg abgehängt, konnte mich aber jeweils zurückkämpfen. Am Ende wurde das Rennen auch gegen vorne gemacht. Ich beendete das Rennen im stark dezimierten Feld auf Rang 24. Ich kann mit meiner Leistung im grossen und ganzen zufrieden sein.

Stefan Bissegger 

 

Ramon Lauener
Jonathan Bögli
Yanis Markwalder
Zahra Markwalder